Login

Register

Login

Register

Hotels ohne Photovoltaikanlage verschenken Geld

Dass Investoren und Hotelbetreiber nicht immer dieselbe Sicht auf die nachhaltige Energieeffienz ihrer Betriebe haben, ist keine Neuigkeit. Doch dass Hotels ohne Voltaikanlage bares Geld verschenken, dürfte auch den härtesten Rechner stutzig machen. Unser Geschäftsführer Roland Kuras, demonstrierte bei einem Business Breakfast des Travel Industry Club Austria in Wien, um wieviel Geld es dabei gehen kann.

Investoren sehen die Kostenproblematik oft nicht, da es sich bei den Energiekosten um Betriebsaufwand handelt. Investitionen in die Energieeffizienz spielen daher eine untergeordnete Rolle. Dabei gehört gerade das Hotelgewerbe zu jenen Branchen mit einem im Durchschnitt deutlich höheren Energieverbrauch. Gerade da seien Optimierung und effiziente Versorgung besonders interessant, sagte Kuras. Beim Energy Breakfast zum Thema Energie-Management standen insbesondere Smart-Grids, also intelligente Energieverteiler, im Mittelpunkt.

Technologien stehen zur Verfügung

Während Strom in ausreichender Menge produziert und geliefert wird, gestaltet sich die Verteilung noch relativ problematisch. Die starke Zunahme alternativer Energie, die unregelmäßig produziert ans Netz abgegeben wird, stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Energie muss da zwischengespeichert werden und zum gewünschten benötigten Zeitpunkt ans Netz abgegeben werden.

Kuras zufolge stehen die entsprechenden Technologien bereits zur Verfügung, auch wenn die Netze intelligenter werden müssten, um den steigenden Herausforderungen gerecht zu werden. Potenziale liegen hier in einem breiten Spektrum. Eine Verbindung zwischen Energiebeschaffung und Technik herzustellen sei mit Blick auf die Zukunft ein sinnvoller Schreitt, weil die Vorteile erneuerbarer Energien so noch besser genutzt werden können.

Bei Hotelbetrieben liegen die Optimierungspotenziale insbesondere im Bereich der Lüftung oder auch der Heizung sowie in den Spa-Anlagen. „Die Verbindung zwischen Energiebeschaffung und Technik herzustellen, ist mit Blick auf die Zukunft ein sinnvoller Schritt, weil die Vorteile erneuerbarer Energien so noch besser genutzt werden können“, so der Geschäftsführer der PowerSolution Energieberatung, die große Hotelgruppen wie Accor Hotels ebenso wie kleine Familienhotel betreut. Das nächste Energieberatungsfrühstück findet im Mai statt.