In der niederösterreichischen Gemeinde Tattendorf ist ein neues Pionierprojekt an den Start gegangen: die Erneuerbare Energiegemeinschaft Thermenstrom. Nach der von power solution mitgegründeten Grätzl Energie soll nun auch die Thermenstrom als Vorbild und Wegbereiter für eine saubere Energiezukunft einstehen. Zusammen mit dem Österreichischen Genossenschaftsverband und der Volksbank hat power solution zwei weitere starke Partner gefunden, um dieses Projekt zu realisieren.

 Die Thermenstrom eGen als Wegbereiter für zukünftige Erneuerbare Energiegemeinschaften

 Tattendorf war schon früh vom großen Potenzial Erneuerbarer Energiegemeinschaften überzeugt. Die Gemeinde ist Teil der Klima- und Modellregion Ebreichsdorf, die in Sachen nachhaltige Energiezukunft als Vorbild für andere Teile Österreichs dienen soll. Die Errichtung einer PV-Anlage und Gründung einer Erneuerbaren Energiegemeinschaft in Tattendorf bietet somit die ideale Möglichkeit in weiterer Zukunft Erfahrungen zu teilen und sich mit anderen Regionen zu vernetzen.

 Gemeinsam mit dem Österreichischen Genossenschaftsverband war damit die Idee geboren, eine PV-Anlage mit Beteiligungsmöglichkeit zu errichten. Die ExpertInnen von power solution standen dabei von der Förderberatung bis hin zur Abwicklung der Anlagenerrichtung unterstützend an der Seite der Gemeinde und werden auch weiterhin den laufenden Betrieb übernehmen. „Wir bieten mit Hilfe von Contracting-Modellen auch Anlagen im Eigenbestand an, um so Unternehmen und Gemeinden ein eigenes Investment vorerst zu ersparen, langfristig aber die gleichen positiven Effekte erzielen zu können“, so Roland Kuras, Geschäftsführer von power solution.

Roland Kuras bildet gemeinsam mit Christian Mesterhazi, Umweltgemeinderat von Tattendorf, sowie Alfred Reinisch, Bürgermeister der Gemeinde Tattendorf, den Vorstand der Thermenstrom.

 Genossenschaftsstruktur erleichtert Mitgliedschaft

 Die Thermenstrom weist, wie auch schon die Grätzl Energie, eine Genossenschaftsstruktur auf. Dadurch können einfach und unproblematisch neue Mitglieder aufgenommen werden und jede/r ein/r aktive/r AkteurIn auf dem Weg in die Energiewende sein. Der Österreichische Genossenschaftsverband unterstützt die Thermenstrom dabei mit 150 Jahren Know-How im Genossenschaftswesen und bietet die optimale juristische und steuerliche Beratung für die Gemeinde Tattendorf bei der Aufnahme neuer Mitglieder. Die Mitgliedsbeiträge für die Thermenstrom belaufen sich für natürliche Personen auf 50 Euro im Jahr und juristische Personen auf 100 Euro im Jahr.

 Vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten: Volksbank als starker Partner

Damit das ambitionierte Vorhaben der eigenen erneuerbaren Energiegemeinschaft in Tattendorf optimal gelingen kann, steht die Volksbank als verlässlicher Partner an der Seite der Thermenstrom. Die Volksbank bietet vielfältige Finanzierungsmöglichkeiten für das Projekt und engagiert sich auf regionaler Ebene seit 2013 rund um das Thema Nachhaltigkeit, beispielsweise mit dem Betrieb eigener PV-Anlagen. „Gerade die aktuelle Energiekostenentwicklung, die geopolitische Situation und vor allem die Klimaerwärmung machen es notwendig, jetzt zu handeln. Die Volksbank leistet im Industrieviertel seit fast zehn Jahren einen aktiven Beitrag. Als dezentraler Banksektor sind wir die erste Finanzgruppe, die ein umfassendes Angebot für Gemeinden und Unternehmer anbietet.“, betont Mag. Martin Heilinger, Volksbank Regionaldirektor für Baden.

 Sie sind an einer Mitgliedschaft in der Thermenstrom interessiert oder haben noch Fragen? Zögern Sie nicht und wenden sich an eine der folgenden Kontaktpersonen:

 ThermenSTROM eGen
Christian Mesterhazi
E-Mail: office@thermenstrom.at

Power Solution Energieberatung GmbH
DI Dr. Roland Kuras
E-Mail: r.kuras@power-solution.eu

VOLKSBANK WIEN AG
Robert Walenta
E-Mail: robert.walenta@volksbankwien.at

Österreichischer Genossenschaftsverband
MMag. Barbara Pogacar
E-Mail: b.pogacar@genossenschaftsverband.at