Die Wiener Traditionsbäckerei Felber und ihr Energieberater power solution machen klare Schritte in Richtung nachhaltige Zukunft: Als eines der ersten Unternehmen in der Branche kompensiert Felber seine CO2-Emissionen freiwillig. Für die Jahre 2019, 2020 und 2021 ist die Energieversorgung der Zentrale von Felber durch den Ankauf von CO2-Zertifikaten bereits klimaneutral. Doch Doris Felber, Kommerzialrätin und Geschäftsleitung Felber, hat die Vision, dass das Unternehmen sich in Zukunft einmal selbst versorgen kann. Ein wichtiger Meilenstein dafür ist die Fertigstellung der eigenen Photovoltaikanlage.

 

Es freut mich die Resultate von ‚Flour Power‘ endlich spürbar zu erleben. Wenn man die Photovoltaikanlage auf dem Dach erst einmal sieht, ist das ein ganz anderes Gefühl und schärft noch einmal das Bewusstsein darüber, wie wichtig die Energiewende ist. Und das passiert auch bei unseren Mitarbeitern und Lieferanten.

Doris Felber

Kommerzialrätin und Geschäftsleitung, Felber

In zwei Wochen hat die Photovoltaikanlage bereits so viel Strom produziert wie zwei durchschnittliche österreichische Haushalte im Jahr verbrauchen

Zentrales Projekt des Nachhaltigkeitsprogrammes der Bäckerei Felber ist die Errichtung einer Photovoltaik-Aufdachanlage. Als Projektentwickler fungiert das Wiener Energieunternehmen power solution – ein langjähriger Experte, der die Firma Felber schon seit Jahren in Energiefragen berät und unterstützt. Geplant und installiert wurde die Anlage von Photovoltaikanlagenbauer 10hoch4.

Die Anlage hat eine Fläche von circa 800m² und eine Leistung von 100kW Peak, was in etwa einer Einsparung von 100.000 kWh entspricht. Seit 4. Juli produziert die Anlage Strom – in zwei Wochen waren das mit über 8.000kWh so viel, wie zwei durchschnittliche österreichische Haushalte in einem Jahr benötigen. Der erzeugte klimafreundliche Strom dient ausschließlich dem Eigenbedarf und wird nicht ins öffentliche Netz eingespeist. Das ist möglich, da die Firmenzentrale auch am Wochenende – in erster Linie zu Kühlzwecken – Strom benötigt.

Felbers Photovoltaik-Anlage im Überblick:
• Fläche: 800qm
• Leistung 100kW Peak
• Module: 356 Solarmodule
• Wechselrichter 4
• Leistungsoptimierer 178
• Kabel: mehr als 1.500m

Der gesamte Betrieb der Bäckerei Felber kann aus mehreren Gründen nicht sofort klimaneutral produzieren. Daher ist zusätzlich zu der Nutzung des selbst erzeugten Stroms das Erwerben von CO2 Zertifikaten nötig. Durch die drei Maßnahmen der Crowdfunding-Kampagne „Flour Power“ – Photovoltaikanlage, E-Ladestationen, Erwerb von CO2 Zertifikaten – werden Schritte in eine nachhaltige Entwicklung gesetzt. Weitere Maßnahmen in Richtung Klimaneutralität werden bereits geplant.

Über das Projekt:

Das Crowdfunding-Projekt „Flour Power– Nachhaltige Energie für ein genussvolles Morgen“ ist für die Traditionsbäckerei Felber der Grundstein für die Reise in Richtung CO2-Neutralität. Mit power solution wurde eine eine Strategie zur Optimierung der Energieeffizienz bestehend aus 3 Schritten entwickelt: Bau einer Photovoltaik-Dachanlage, Installation von E-Ladestationen sowie Ankauf von CO2 Zertifikaten. Am 6. September 2018 startete die Crowdfunding-Kampagne mit einem Investitionsziel von 200.000€, das nach nur 7 Tagen erreicht wurde. Über 120 Personen nutzten die Chance, in das Zukunftsprojekt zu investieren und sicherten sich ausbezahlte Fixzinsen von bis zu 7%. 

Strom- & Gasmarkt Strom- & Gasmarkt
Energieeffizienz Energieeffizienz
Energiemanagment Energiemanagement
Emobilität Emobilität
Fernwärme Fernwärme /-kälte
Nutzenergie 4.0 Nutzenergie 4.0
Energiecontracting Energiecontracting